Phillip Burmester

Setzt sich der FC Köln gegen den BVB durch oder gewinnt ein Newcomer den deutschen Marketingpreis?

Ohne Authentizität, Zielgruppenansprache und Sponsoringaktivierung verpufft die beste Marketingkampagne im nichts. Im Rahmen des SpoBis am 03. Februar 2014 in Düsseldorf wird der Marketingpreis des Sports von der Europäische Sponsoring-Börse (ESB) verliehen. Der FC Köln, der BVB und das Karlsruher Institut für Technologie SC, kurz KIT SC, haben es unter die Top 3 geschafft. Wer hat das beste Konzept und kann die Jury überzeugen?

Top 10 des Marketingpreis des Sports

In den vergangen 13 Monaten gab es eine große Anzahl an kreativen, innovativen und viralen Kampagnen, die zur Aktivierung der jeweiligen Zielgruppe beigetragen haben. Für den Marketingpreis des Sports 2014 haben 19 Organisationen Ihre Bewerbungsunterlagen eingereicht. Zehn sind. in die engere Auswahl gekommen. Bewertet wurde in den Kategorien Innovation & Trend, Nachhaltigkeit und Marketingerfolg. Die nachfolgende Tabelle listet die Top 10 Kampagnen auf, die es in die engere Auswahl geschafft haben.

Bewerber Projekt
1. FC Köln FC-Connect – E Jeföhl, dat verbingk. I Das Social Hub des 1. FC Köln
Borussia Dortmund From Dortmund with love.
Deutsche Fernsehlotterie & DO YOU FOOTBALL & FC St. Pauli Traumtrikot – Dein Design für den guten Zweck
Deutsche Telekom Corporate Sponsoring & DO IT! Stollenstrolche – Deutschlands tollste Kindertore
FC St. Pauli KIEZHELDEN
KIT SC & 2bdifferent One Passion, One Club, KIT SC: Nachhaltiges Sportsponsoring im Hochschulumfeld
presented by DEUTSCHER FUSSBALL BOTSCHAFTER
PUMA & Goldene Generation Performance of Nature – Die Präsentation des neuen PUMA BVB Trikots
Sky Deutschland Fernsehen Live-Spot UEFA Champions League
Volkswagen & Avantgarde Volkswagen RALLYTHEWORLD on TOUR 2013

Die besten zehn Sportmarketing Kampagnen des letzten Jahres

FC-Connect – E Jeföhl, dat verbingk. Das Social Hub des 1. FC Köln

Auf den Treppchen steht der 1.FC Köln mit dem Projekt “FC-Connect – E Jeföhl, dat verbingk. Das Social Hub des 1. FC Köln” Mit der Umsetzung von FC Connect hat der FC Köln ein bisher einzigartiges innovatives Angebot für Fußballfans geschaffen. Das Social Hub bindet für den Fan alle Informationen und News rund um den FC Köln in einer Plattform ab.
Das heißt konkret, dass neben den offiziellen Social Media Kanälen des FC Köln, deren Profis, den Medienschaffenden sowie Meinungen der Fans aus Blogs und Foren in das Hub einfließen. Insgesamt sind es über 90 unterschiedliche Kanäle. Eine Personalisierung der Timeline ist nach vorheriger Registrierung ebenfalls möglich. Das Angebot ist zum einen als Desktop Variante als auch Teil der mobilen FC-App.


Das social Hub im Video mit alle Funktionen dargestellt

From Dortmund with love

Im letzten Mai spielte Borussia Dortmund um den begehrtesten europäischen Vereinstitel. Im Vorfeld kreierte das Marketingteam rund um Carsten Cramer, Direktor Vertrieb und Marketing, verschiedene Ideen um das BVB Lebensgefühl nach London und in die Welt zu tragen. Beispielsweise fuhr ein BVB gebrandeter Bus durch London, Promoter tauschten symboloisch mit Passanten Trikots und am Buckingham Palace wurde die Wachablösung mit schwarzgelben Uniformträgern zelebriert.
Das oberste Ziel ist es für eine höhere globale Wahrnehmung zu sorgen. Dies schildert Carsten Kramer wie folgt: “Wir wollen auch international unseren Fußbadruck hinterlassen. Das Champions League-Finale als Sportereignis mit globaler Aufmerksamkeit bietet uns dafür eine einmalige Gelegenheit. Es wäre geradezu fahrlässig, wenn wir uns diese Chance entgehen ließen”. Letztlich ist diese Guerilla-Kampagne nur ein Funken, jedoch erhofft sich Cramer eine nachhaltige Steigerung der Markenbekanntheit: ” Wir befinden uns diesbezüglich erst am Anfang einer langen Entwicklung. Aber wir sind sicher, dass wir die schwarz-gelbe Familie – denn so sehen wir den Verein mit seinen Fans – durch unsere internationalen Auftritte vergrößern können.”


Emotionaler Trailer zur Geschichte des BVB

One Passion, One Club, KIT SC: Nachhaltiges Sportsponsoring im Hochschulumfeld

In Kooperation von 2bdifferent und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT SC) wurde ein einzigartiges innovatives CSR Sponsoringkonzept unabhängig vom sportlichen Erfolg geschaffen. Der KIT SC wurde Stück für nachhaltig in allen Dimensionen aufgestellt. Hierdurch wurde eine langfristige, solide Basis für den Erfolg ermöglicht.
Als Beispiele für eine nachhaltige Sponsoreneinbindung gelten folgende Projekte:”Konkret wurde zum Beispiel ein Aufforstungsprojekt geschaffen, wo Sponsoren an einem “KIT-SC Wald” teilhaben können und so einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. In der direkten Kommunikation mit den Mitgliedern des KIT SC wird es die Möglichkeit geben, über eine App, die den CO2-Ausstoß von Sportaktivitäten am KIT SC berechnet, dabei zu sein.” laut Patrick Seitter, Geschäftsführer der Agentur 2bdifferent..

Fazit:

Persönlich denke ich, dass alle drei Kampagnen ihren eignen Charme versprühen. Der BVB hat mit seiner Kampagne kurzfristig für eine enorme Wahrnehmung im Umfeld des Champions League Finales gesorgt aber das war es denn auch. Das Projekt von KIT SC / 2bdifferent klingt sehr spannend aber die Informationsarmut über das Projekt war erdrückend.
Als Social Media Enthusiast gefällt mir das Projekt vom 1. FC Köln mit dem Social Hub “FC Connect” am besten. Es schlägt in die richtige Kerbe im aktuellen Social Media Hype. Endlich setzt ein Verein, dass um was von der Szene schon lange gefordert wird. Die Fans bekommen einen absoluten Mehrwert, werden aktiviert und involviert.
Ein erfreulicher Trend ist zudem, dass CSR immer mehr im Marketingtool Sponsoring angekommen ist und hineinwächst“ so Jurymitglied Uwe Götze, Direktor Marketing, KYOCERA.
Jedoch darf man letztlich eine Frage nicht aus dem Blickfeld verlieren. Wird Social Media immer noch zum Spaß betrieben oder gibt es mittlerweile beim FC Köln und bei anderen Bundesligavereinen einen ersichtlichen ROI?
Quelle 1   Quelle 2 Quelle 3 Quelle 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.