Phillip Burmester

Leichtathletik

In meiner Vergangenheit betieb ich unterschiedliche Sportarten: Schwimmen, Fußball, Leichtathletik, Rugby und  Tanzen. Leichtathletik, war einer dieser, welche ich am längsten und erfolgreichesten betrieben haben. Deshalb habe ich mir überlegt hier den ein oder anderen Artikel über mich unverändert einzufügen. Viel Spaß beim lesen und stöbern in meiner Vergangenheit.

Möhnsen (ae) – »Sport war mir schon immer lieber als Konfirmandenunterricht«, flachst Phillip Burmester (18) nach seinem Sieg bei den Norddeutschen Meisterschaften. Seit seinem fünften Lebensjahr ist er sportbegeistert und hat zeitweise drei Sportarten parallel betrieben. Zwischen Fußball, Schwimmen und Leichtathletik pendelte er hin und her, bis er während seiner Zeit beim Verein LG Alte Salzstraße in Ratzeburg den Weitsprung als seinen Sport entdeckt hatte.

Sportgymnasium

Sportgymnasium

Seit 2005 besucht er das Sportgymnasium in Neubrandenburg, um Sport und Schule besser verbinden zu können. Fünf Mal in der Woche wird nachmittags und drei Mal morgens trainiert. »Die Schule geht sehr auf die Schüler ein und die Konkurrenz spornt zu persönlichen Bestleistungen an«, berichtet der Weitsprungsieger. Den Besuch des Sportgymnasiums müssen die Schüler sich verdienen, denn bleiben darf nur, wer in den Pflichtfächern wie Mathe oder Deutsch gute Noten zeigt.

Norddeutscher Hallenmeister

Phillip Burmester

Begeistert ist Phillip Burmester vom Jahn-Sport-Forum. »Das ist eine Top-Leichtathletikhalle«, schwärmt er. Ganz zufrieden ist er mit seiner sportlichen Leistung nicht, da er durch einen grippalen Infekt im Dezember die Schnelligkeitsphase versäumt hatte und deshalb die Landesmeisterschaften im Januar nur mit 6,70 Metern gewonnen hatte. Bei den Norddeutschen Meisterschaften hat er dann aber mit 6,88 Metern mit Abstand gewonnen.
Für sein nächstes sportliches Ziel muss Phillip Burmester allerdings noch ein bisschen drauflegen: Für die Deutschen Jugendmeisterschaften im August in Hannover muss er mindestens sieben Meter weit springen, am besten noch etwas mehr. »Ich muss an meiner Schnelligkeit arbeiten, dann schaffe ich das«, erklärt er optimistisch.
Im Jahre gelang der erste größere Schritt und es folgten viele weitere Landesmeistertitel.

Landesmeister

Weitsprung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.